BELIEBTER JOHANNISBERGBRUNCH

Jeden Sonntag von
11.00 - 14.30 Uhr Hier klicken!

NOBEL SPEISEN

2017 war "Das Jahr der Genießer!" 

Der Jahresprogramm Flyer hier zum Download.

ÖFFNUNGSZEITEN/
KÜCHENZEITEN

Täglich geöffnet
von 8.00-22.30 Uhr

 

Küchenzeiten

Montag-Samstag

Frühstück
8.00-11.30 Uhr
Mittagskarte

12.00-14.30 Uhr

Kaffee und Kuchen

14.00-18.00 Uhr

Abendkarte

18.00-22.00 Uhr

 

Sonntags

Frühstück
8.00-10.45 Uhr

Brunch
11.00-14.30 Uhr

Mittagskarte

12.00-14.30 Uhr

Kaffeezeit
14.30-18.00 Uhr

Abendkarte
18.00-22.00 Uhr

EVENTS

Alle Events des

CRH Johannisberg auf einem Blick Hier klicken!

KONTAKT

Ein freundliches Team berät Sie gerne individuell zu all Ihren Fragen und Wünschen.

Fairtrade Stadt:
Das Café Restaurant Hotel Johannisberg

ist mit dabei

JOHANNISBERG

Cafe Restaurant Hotel
Johannisberg 14
61231 Bad Nauheim

Telefon: +49 (0) 6032 1442

Fax: +49 (0) 6032 1418

 

info@johannisberg-badnauheim.de

Die starken Frauen - Kultur der Kontinente

 

Nobel speisen am 22. September 2012

um 19.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr)

 

Selbstbewusste Weltliteratur - diesen Abend widmen wir

Pearl Sydenstricker Buck

Am Samstag, 22. September ist es wieder so weit: Zum zweiten Mal wird in diesem Jahr  auf dem Johannisberg „nobel“ gespeist. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Genießen mit allen Sinnen“ des Cafe Restaurant Hotel Johannisberg und der Buchhandlung Bindernagel, unterstützt durch die Sportklinik Bad Nauheim und dem Institut für Sporternährung e.V., kocht und serviert das Küchen- und Restaurant-Team des Hotel Johannisberg das Nobelpreismenü von 1938, das anlässlich der Verleihung des Literatur-Nobelpreises an Pearl S. Buck in Stockholm kreiert wurde. Die bekannte Schauspielerin Carmen Renate Köper liest ausgewählte Stücke aus den Werken der Literatur-Nobelpreisträgerin. Ergänzt wird der kulinarisch-literarische Abend durch eine von Carmen Renate Köper mit viel Liebe zum Detail zusammengestellte Ausstellung über das Leben und Wirken von Pearl S. Buck. Den Besucher erwartet ein besonderer Abend mit einer  außergewöhnlichen Kombination exquisiter Küche und den Werken eine der bedeutendsten Schriftstellerinnen des 20. Jahrhunderts und Literatur-Nobelpreisträgerin.

 

Seit 1901 lädt die Nobel-Stiftung Jahr für Jahr zur Feier am 10. Dezember ein, dem Tag, an dem der Stifter 1896 starb. Hinterlassen hat der reiche Schwede die berühmteste Auszeichnung der Welt – und die hat seit jeher ihre Traditionen. Nach der Preisverleihung in Stockholm gibt es gemeinsam mit den anderen Preisträgern und den rund 1000 Gästen im Festsaal des „Stadthuset“ in Stockholm das Nobelpreismenü. Auch in Bad Nauheim hat die Veranstaltung „Nobel speisen“ mittlerweile Tradition: Das Cafe Restaurant Hotel Johannisberg bietet in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Bindernagel diesen besonderen kulinarisch-literarischen Abend an, der jeweils einem Literatur-Nobelpreisträger bzw. einer -trägerin gewidmet ist, und bei dem nichts Geringeres als das Nobelpreismenü, das zu Ehren der Preisträger kreiert worden war, auf dem Johannisberg nachgekocht und serviert wird.

Die Menüs sind jedes Jahr einer der gesellschaftlichen Höhepunkte des Nobel-Banketts. Auch das Auswahlverfahren ist seit Jahrzehnten unverändert. Im September eines jeden Jahres werden drei Menüs von Chefköchen ausgewählt, die dann eine Grundlage zum Probieren und Testen darstellen. Das tatsächliche Menü wird jedoch bis zu dem Tag des Banketts geheim gehalten.
 
Anlässlich der Nobelpreisverleihungen im Jahre 1938 fiel die Menü-Entscheidung u.a. auf eine Kraftbrühe mit 3 Filets, ein kaltes Seezungenfilet à la norvegienne, gebratenes Hühnchen à la châtelaine sowie Eis-Souflé. Nicht nur für das Jahr 1938 ist das Menü für alle, die eine exquisite Küche zu schätzen wissen, keine schlechte Entscheidung gewesen.

Nach u.a. Thomas Mann, Heinrich Böll, Herta Müller, Samuel Beckett und John Steinbeck findet dieser ungewöhnliche Reigen der kulinarisch-literarischen Veranstaltungen am Samstag, 22. September statt und wird Pearl S. Buck gewidmet sein. Die amerikanische Nobelpreisträgerin Pearl S. Buck ist zu einer Literatur-Ikone des 20. Jahrhunderts geworden. Als eines ihrer Meisterwerke gilt der Roman „The Good Earth“ aus dem Jahre 1931, für den sie den Purlitzer-Preis erhielt. 1938 wurde Buck „für ihre reichen und echten epischen Schilderungen aus dem chinesischen Bauernleben und für ihre biographischen Meisterwerke“ (offizielle Begründung für die Preisvergabe) mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet.

Karten sind für den Samstagabend, 22. September, in der Buchhandlung Bindernagel Friedberg (Tel. 06031-73230) und im Cafe Restaurant Hotel Johannisberg (Tel. 06032-1442) erhältlich. Einlass am Samstagabend ist ab 18.30 Uhr, begonnen wird um 19 Uhr. Begleitet wird die Veranstaltung durch einen von Friederike Hermann, Buchhandlung Bindernagel, zusammengestellten Büchertisch, u.a. mit Werken der Nobelpreisträgerin.

Eine von Carmen Renate Köper mit viel Liebe zum Detail zusammengestellte Ausstellung im Cafe Restaurant Hotel Johannisberg informiert über das Leben und die Werke Bucks. Der Eintritt zu dieser Ausstellung ist frei.

 

Das Nobelpreis-Menü incl. Lesung kostet € 54,-, das Wochenend-Verwöhn-Arrangement mit Abendkarte, Übernachtung im Doppelzimmer im Hotel Johannisberg incl. Bergfrühstück am Sonntag € 93,-.



Karten gibt es für 54 Euro im Vorverkauf in der Buchhandlung Bindernagel in Friedberg und im Cafe Restaurant Hotel Johannisberg.