Das Jahresende 2017 naht.... Erfahren Sie schon heute alles über Vorweihnachtszeit und Sylvester im Cafe Restaurant Hotel Johannisberg:

Mehr erfahren

BELIEBTER JOHANNISBERGBRUNCH

Jeden Sonntag von
11.00 - 14.30 Uhr Hier klicken!

NOBEL SPEISEN

2017 - 
Das Jahr der Genießer! 

Der Jahresprogramm Flyer hier zum Download.

Kulinarische und literarische Höhepunkte: Carmen Renate Köper liest aus Werken von Nobelpreisträgern, und das Team des Cafe Restaurant Hotel Johannisberg serviert ein Nobelpreismenü.

ÖFFNUNGSZEITEN/
KÜCHENZEITEN

Täglich geöffnet
von 8.00-22.30 Uhr

 

Küchenzeiten

Montag-Samstag

Frühstück
8.00-11.30 Uhr
Mittagskarte

12.00-14.30 Uhr

Kaffee und Kuchen

14.00-18.00 Uhr

Abendkarte

18.00-22.00 Uhr

 

Sonntags

Frühstück
8.00-10.45 Uhr

Brunch
11.00-14.30 Uhr

Mittagskarte

12.00-14.30 Uhr

Kaffeezeit
14.30-18.00 Uhr

Abendkarte
18.00-22.00 Uhr

EVENTS

Alle Events des

CRH Johannisberg auf einem Blick Hier klicken!

KONTAKT

Ein freundliches Team berät Sie gerne individuell zu all Ihren Fragen und Wünschen.

Fairtrade Stadt:
Das Café Restaurant Hotel Johannisberg

ist mit dabei

JOHANNISBERG

Cafe Restaurant Hotel
Johannisberg 14
61231 Bad Nauheim

Telefon: +49 (0) 6032 1442

Fax: +49 (0) 6032 1418

 

info@johannisberg-badnauheim.de

Nobel Speisen am 29. März 2014

Die Größen Nordamerikas

Junge und alte Klassiker, zwischen Realität und Fantasie – am 2. November standen zur Wahl: Alice Munro, John Steinbeck und Saul Bellow.

Die Teilnehmer entschieden sich für Alice Munro.

(Foto: TopFoto)

Literaturnobelpreis 2013
Alice Munro (Jahrgang 1931), Kanada


Sie ist die Meisterin der Kurzgeschichten. Nah an der Realität, nah am Abgrund, knapp an der Sentimentalität vorbei – Alice Munro erzählt packende Szenen mit markanten Personen. Die Geschichten „der Virtuosin der zeitgenössischen Kurzgeschichte“* beginnen oft überraschend und entwickeln sich dann unvorhersehbar weiter.

Das Werk der „j ü n g s t e n ” Literaturnobelpreisträgerin besteht aus über 14 Bänden mit Erzählungen und insgesamt mehr als 150 Kurzgeschichten. Im englischsprachigen Raum ist Alice Munro bereits eine Bestsellerautorin, die unter anderem mit dem Man Booker International Prize ausgezeichnet wurde.

Literaturnobelpreis 1962
John Steinbeck (1902-1968), USA


Schon als Schüler beginnt Steinbeck, Geschichten zuschreiben. 1919 bewirbt er sich erfolgreich um ein Studium an der angesehenen Stanford University und belegt Kurse in Literatur, Alter Geschichte und Journalismus. Er schreibt zahlreiche Romane, Kurzgeschichten, Novellen.

 

Steinbeck wird Journalist und ist im Zweiten Weltkrieg als Berichterstatter unterwegs. 1940 bekommt er den Pulitzer-Preis für seinen Roman „Früchte des Zorns” und 1962 den  Literaturnobelpreis „für seine einmalige realistische und phantasievolle Erzählkunst, gekennzeichnet durch mitfühlenden Humor und sozialen Scharfsinn.“*

Literaturnobelpreis 1976
Saul Bellow (1915-2005), USA


Der Sohn einer Immigrantenfamilie aus St. Petersburg wächst im jüdisch geprägten  Großstadtmilieu Chicagos auf. Saul Bellow arbeitet als Journalist und avanciert zum Universitätsprofessor für Literatur.


Seine Romane spielen vorwiegend in New York und Chicago. Das Bild des jüdischen Intellektuellen auf der Suche nach seiner Identität findet sich in vielen seiner Romane wieder. 1976 erhält er für den Roman „Humboldts Vermächtnis“ den Pulitzer-Preis und den Nobelpreis für Literatur „für das menschliche Verständnis und die subtile Kulturanalyse, die in seinem Werk vereinigt sind.“*

*offizielle Begründung für die Preisvergabe